Liebe Eltern,

 

ab Montag, den 21.06.2021 gelten für die Kindertagesbetreuung neue Grenzwerte:

  • Bei einer 7-Tages-Inzidenz bis 100 kann in den Kindertagesstätten der Regelbetrieb, auch mit offenen Konzepten stattfinden.
  • Bei Inzidenzwerten zwischen 100 und 165 ist lediglich ein eingeschränkter Regelbetrieb möglich. Hier muss wieder in den festen Gruppen gearbeitet werden.
  • Bei einer 7-Tages Inzidenz von über 165 dürfen wir lediglich eine Notbetreuung anbieten.

Die Regelungen greifen wie bisher nach der "3 - bzw. 5-Tage-Regel. Die Änderungen erfolgen am übernächsten Tag. Aufgrund der aktuellen niedrigen Inzidenz im Landkreis dürfen die Einrichtungen im Regelbetrieb arbeiten. Dies bedeutet vor allem, dass wir bei Bedarf, gerade in den Randzeiten, die Kinder wieder in den Sammelgruppen zusammenfassen werden. Auf gänzlich offene Konzepte werden wir weiterhin verzichten, um eine größere Sicherheit für Ihre Kinder und die Mitarbeitenden zu gewährleisten. Im Außenbereich können die strikten Trennungen der Gruppen aufgehoben werden, da dort die Infektionsgefahr wesentlich geringer ist. Hier entfällt auch die Maskenpflicht für Schulkinder und Mitarbeitende, sollten diese den Mindestabstand einhalten können.

 

Dennoch bleibt der aktuelle Rahmenhygieneplan weiter gültig, bis eine neue Fassung veröffentlicht wird. Dies bedeutet, dass Kinder mit neu auftretenden, leichten Erkältungssymptomen, die Einrichtung nur nach Vorlage eines negativen Testergebnisses besuchen dürfen. Sollten sich hier Änderungen ergeben, werden wir Sie unverzüglich informieren. 

 

Nähere Informationen können Sie dem Newsletter vom Staatsministeriums für Soziales und Familie entnehmen.